Evidenz des Klimawandels

Es gibt einen starken wissenschaftlichen Konsens, dass der Klimawandel durch menschliches Handeln verursacht wird. Es ist sehr wahrscheinlich, dass der Klimawandel katastrophale Folgen haben wird, wenn er nicht sofort angegangen wird (und die Armen werden am stärksten davon betroffen sein).

Die Welt braucht eine globale, getreue ehrgeizige und legale Vereinbarung auf der Klimakonferenz COP21 in Paris, um den globalen Temperaturanstieg unter 1,5 Grad Celsius (im Vergleich zum vorindustriellen Niveau) zu begrenzen. Die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse werden am besten im Abschlussbericht des zwischenstaatlichen Ausschusses über Klimaveränderungen (IPCC) zusammengefasst, das die international anerkannte, wissenschaftliche Autorität des Klimawandels ist. Das IPCC arbeitet in verschiedenen Arbeitsgruppen und nutzt die Beiträge von tausenden von Wissenschaftlern und anderen Experten. Dieser Bericht des IPCC wurde von mehreren Erklärungen des Vatikans ausdrücklich unterstützt, beispielsweise durch die Delegation des Heiligen Stuhls beir der UN-Klimarahmenkonvention (UNFCCC), vom Kanzler der Päpstlichen Akademie der Wissenschaften und Sozialwissenschaften, und vom Präsident des Päpstlichen Rates für Gerechtigkeit und Frieden.
Der letzte Bericht über den Klimawandel vom IPCC wird in folgendem Dokument und im offiziellen Video des IPCC zusammengefasst:



FOLGEN SIE UNS AUF FACEBOOK

FOLGEN SIE UNS AUF TWITTER